Weiterbildung

+++ Bitte beachten Sie: Wir ziehen am 11.09. und 12.09.2017 in unser Ausweichquartier in die Ellesdorfer Straße 44 um. Hier finden Sie uns dann bis Ende 2018, wenn unser Haupthaus umgebaut sein wird. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir am 11.09.2017 und 12.09.2017 telefonisch und mailisch nicht erreichbar sein sollten.+++


Die Weiterbildungseinrichtung der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland ist eine seit 1979 staatlich anerkannte und seit 2010 nach dem Gütesiegel Weiterbildung e.V. zertifizierte Einrichtung der Erwachsenenbildung. Ihr Träger ist der Verein „Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V." Unsere Angebote richten sich an alle interessierten Menschen. Aus unserem Auftrag, vor allem Frauen zu stärken und das besondere Lernumfeld von Frauen zu berücksichtigen, gibt es Angebote, die sich speziell an Frauen richten. Mitgliedschaft in der Frauenhilfe wird nicht vorausgesetzt. Unsere Bildungsschwerpunkte liegen in den Bereichen:

I. Kompetent in Beruf und Alltag

Wichtig ist uns, Frauen und Männer in Beruf und Alltag zu stärken und zu unterstützen. Dabei ist auch das Ehrenamt umfasst. Hierzu bieten wir verschiedene Veranstaltungsformate an. Grundsätzlich sind alle Veranstaltungen für alle offen. Einige Veranstaltungen sind frauenspezifisch oder explizit für Ehrenamtliche. Dies ist besonders gekennzeichnet.

II. Integration und Migration

Ein traditioneller Schwerpunkt unserer Weiterbildungseinrichtung sind die Angebote zur Integration von Menschen mit Migrations-geschichte, darunter auch viele geflüchtete Menschen. Wir unterstützen ihre Teilhabe und ihre Mitgestaltung des gesellschaft-lichen Lebens durch Sprach- und Orientierungskurse, offene Treffs, aber auch Angebote zum beruflichen Einstieg. Dabei richten sich viele Angebote speziell an Frauen.
Ab 2017 führen wir Sprach- und Orientierungskurse für die Eltern an Bonner Grundschulen durch. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Nora Hahn, Tel.: (0228) 9541 127, nora.hahn@frauenhilfe-rheinland.de.

III. Alter, Pflege, Gesundheit

Demographischer Wandel begleitet uns und fordert zum Handeln auf. Fragen des Alters, der Pflege und Entlastungsangebote für Angehörige wie auch der gesundheitlichen Grundbildung gilt es aufzugreifen. Daher bearbeiten wir das Themengebiet Alter-Pflege-Gesundheit, in dem wir verschiedene Veranstaltungsformate anbieten. Hierbei arbeiten wir vorallem in Kooperation mit anderen gemeinnützigen Trägern. Für Kooperationsanfragen und die Entwicklung neuer Projekte steht Ihnen zur Verfügung Ulrike Brzóska, Tel.: (0228) 9541 126, ulrike.brzoska@frauenhilfe-rheinland.de.

IV. Gesellschaft und Politik

Wir engagieren uns in Gesellschaft und Politik und unterstützen dies auch durch Fortbildungen mit Kooperationspartnern. Aktuell liegt ein Schwerpunkt in der Unterstützung Hauptberuflicher, Ehrenamtlicher und allgemein Interessierter, die in entwicklungspolitischen Arbeitsfeldern tätig sind oder werden wollen.

V. Weltgebetstag

Die Weltgebetstags-Arbeit gehört zum traditionellen Themenfeld der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V.. Hier bieten wir seit vielen Jahren Seminare und Studientage zum aktuellen Weltgebetstags-Land an. Die Termine für die Vorbereitung auf den Weltgebetstag Surinam (2018) finden Sie hier veröffentlicht.

VI. Individuelle Angebote nach Bedarf

Wir reagieren auf den Bildungsbedarf der Menschen in unserem Umfeld und berücksichtigen Anregungen von Teilnehmenden aus vergangenen Veranstaltungen.
Aktuell greifen wir den gesellschaftlichen Bedarf im Bereich „Alter, Technik, Digitale Vernetzung und Kommunikation“ mit verschiedenen Angeboten auf.

Wenn Sie ein weiteres Thema besonders interessiert, dann lassen Sie es uns wissen. Wir organisieren Bildung nach Ihrem Bedarf und berücksichtigen dabei auch Ihre Wunschtermine. Bitte kontaktieren Sie:

Ulrike Brzoska

Ulrike Brzoska
Leiterin der Weiterbildungseinrichtung

Telefon: (0228) 9541 126
Fax: (0228) 9541 100

Nora Hahn

Nora Hahn
Bildungsreferentin

Telefon: (0228) 9541 127
Fax: (0228) 9541 100